der herr huber, der herr maier und der herr trump

Ich weiß nicht, ob die Medien und die Leute checken, dass diese ganze Asyl – Mittelmeer zumachen – Balkan schließen genau der gleiche unrealistische Shit ist wie Donald Trumps Mauer. Es geht nicht.

Man kann es legal haben oder illegalisiert im Dunklen. Aber wer kommen will, kommt. Easy as that.

Wenn ich nach Mali will, weil ich mir dort ein besseres Leben erhoffe, dann werd ich nicht über den Brenner nach Bozen fahren und mich dort drei Jahre in ein Zeltlager legen, bis über meinen Antrag entschieden worden ist, sondern ich werd mich irgendwie nach Mali durchschlagen.

Wenn sich ein Herr Huber oder Maier also vor eine Kamera stellt und sagt, wir müssen nur die Grenzen schützen oder Anträge nur im Nachbarland zulassen, müsste die Antwort darauf eigentlich lautes Lachen und die Nachfrage sein, ob er die Welt für blöd verkaufen wolle oder wirklich keinen blassen Schimmer von der Materie habe. Man müsste den Herrn Huber od Maier erinnern, dass das Botschaftsasyl, die Antragsstellung vor Ort, mit genau dem Grund sonst zu vieler Anträge abgeschafft wurde und ihn auf das riesengroße Loch in der Trumpesken Geschichte hinweisen, das wir Realität nennen.

Alle dieser Trumpesken Vorschläge verlassen sich auf die Faulheit in der Berichterstattung und auf das Ressentiment. Es ist nichts davon umsetzbar.

„Wollen Sie dann an der tausende Kilometer langen See- und Landgrenze einen Schießbefehl?“ müsste man die Hubers und Maiers fragen und „wollen sie nach 1945 eingeführten und mit 1939-45 begründeten Schutz vor Verfolgung wirklich beenden und wir würden Sie sich dann historisch einordnen?“

Man muss diese Debatte, wie alle anderen, hart führen und man darf einen Funken Realitätssinn von Menschen in Verantwortungspositionen erwarten. Wer sie damit durchkommen lässt, dass irgendwer anderer irgendwas tun soll, was aber praktisch unmöglich ist, kann den Presseausweis eigentlich gleich im Innenministerium abgeben. Beim Dollfuß-Fan.

Donald Trump hat übrigens im Innenministerium fragen lassen, ob man den Grenzwassergraben, den er gerne hätte, zur Abschreckung mit Krokodilen bestücken könnte. Gut, dass die bei uns nicht heimisch sind. Viel fehlt nicht mehr zu dem (Fascho-)„Vorschlag“.

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s